• Bettzeit im Sauerland, © Sauerland-Tourismus, Foto Johannes Ginsberg

Gesunder Schlaf = Energie für den Tag

Viele Menschen klagen über Ein- und/oder Durchschlafstörungen, um aber fit und gut gelaunt durch den Tag zu kommen ist guter Schlaf essenziell. Oft helfen schon ein paar einfache Regeln, um den Schlaf wesentlich zu verbessern. Frühes, leichtes Abendessen und kein oder wenig Alkohol am Abend trägt oft schon dazu bei, erholsamen Schlaf zu finden. Professor Köhler, ehemaliger Chefarzt der Abteilung Schlafmedizin in Schmallenberg hat darüber hinaus ein paar einfache Tipps:

  • Man sollte erst dann ins Bett gehen, wenn man auch wirklich müde ist.
  • Nicht zu spät essen.
  • Direkt vor dem Schlaf keine sportlichen Aktivitäten durchführen.
  • Das Schlafzimmer sollte kühl sein.
  • Bei offenem Fenster schlafen, weil dann die Luftfeuchtigkeit höher ist.
  • Schlaftagebuch führen, aus dem Tagesrhythmus und Einschlafrituale ersichtlich werden.

Diese und weitere Verhaltensregeln fasst man auch unter dem Begriff Schlafhygiene zusammen.

Besser schlafen lernen im Urlaub

In NRW gibt es gezielte Urlaubsangebote für Menschen mit Ein- und Durchschlafstörungen. In entspannter Atmosphäre Urlaub machen, entspannen und dabei lernen, wie man wieder zu erholsamem Schlaf zurückfindet.

Zum Kurzurlaub in entspannter Umgebung gehören:

  • Angebote mit Tipps zur Schlafhygiene
  • Schlafberatung durch medizinisch geschultes Fachpersonal
  • Autogenes Training, Entspannungskurse sowie Bewegungs- und Wellnessangebote