• Rheinpark Dom, © Köln Tourismus GmbH

Gesund in Köln

Kölns grüne Oasen

Köln verfügt über eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Parks und Gärten:

Mehr als ein Viertel des Stadtgebietes besteht aus Grünflächen. Damit bietet Köln gerade für sportlich aktive Besucher einen hohen Erholungswert kombinierbar mit pulsierendem Großstadtleben.

Zur Bundesgartenschau 1957 entstand der über 40 Hektar große Rheinpark. Die preisgekrönte Grünanlage ist auch Standort der Kölner Rhein-Seilbahn, von wo aus man einen einzigartigen Blick auf das Kölner Rheinpanorama genießen kann.

Die Flora und der Botanische Garten stammen aus dem 19. Jahrhundert und gehören zu den ältesten und traditionsreichsten Kölner Grünanlagen. Mit mehr als 10.000 Pflanzenarten und einer großen Anzahl an Pflanzenschauhäusern, zum Beispiel den tropischen Gewächshäusern und dem Palmenhaus, bieten sie Besuchern eine Weltreise mit allen Sinnen.

Aber auch der Stadtwald, der Volksgarten, der Forstbotanische Garten oder der Kölner Grüngürtel bieten Raum zum Entspannen und für sportliche Aktivitäten.

Kölner Gesundheitspool „Health Cologne“

Köln ist nicht nur eine der beliebtesten touristischen Destinationen Deutschlands, sondern auch ein bedeutendes Gesundheitszentrum: Die Verbindung von Spitzenmedizin und touristischen Highlights, von Infrastruktur und Serviceleistungen macht Köln für ausländische Patienten besonders interessant.

KölnTourismus hat daher gemeinsam mit verschiedenen Akteuren aus den Bereichen Medizin, Hotellerie und Shopping den „Kölner Gesundheitspool“ gegründet. Beteiligt sind außerdem zwei Patientenvermittlungsfirmen, die sich intensiv um die Besucher aus der arabischen Welt, aus Russland, der Ukraine und der GUS sowie aus England und den USA kümmern.

Die Broschüre "Health Cologne" informiert auf Deutsch, Arabisch, Russisch und Englisch über den Gesundheitsstandort Köln sowie die touristischen Highlights.

www.health-cologne.travel